Gedicht: Josef ‚Pepi‘ Mauthner – Mahomet der Glaubenswecker

Mahomet der Glaubenswecker,
Der Profet und Held der Wüste
Seinen Schüler Abubeker
Sterbend mit den Worten grüßte:

„Gott ist Gott! er trägt die Seele
Des Arabers aus den Zelten,
Aus den Satteln der Kamele,
Himmelan in bessre Welten,

Wo die Houris mit den blendend
Rosig angehauchten Nacken
Wonneheischend, wonnespendend
Ihn befrei’n von ird’schen Schlacken!“

„Herr ich will im Koran blättern,
Will zum Islam mich bekehren,
Will verzückt in Sturmeswettern
In der Kaaba dich verehren —

Früh und Abend will ich lallen:
Allah! sei gelobt, gepriesen!
Und verlange nichts von
Allen, Allen deinen Paradiesen,

Als ein Plätzchen still und einsam,
Um mit häuslichem Genügen
Mit der Freundin mich gemeinsam
Manch‘ Jahrtausend zu vergnügen!“

Also hätte ich gesprochen —
Abubeker schien zu beten,
Und er kniete gramgebrochen
An der Leiche des Profeten.

Josef Mauthner (1831-1890)
Österreichischer Schriftsteller

Ähnliche Beiträge

Jens Yahya Ranft

Über Jens Yahya Ranft

Jens Yahya Ranft, Jahrgang 1975, verheiratet, 3 Kinder, Geschäftsführer und Prokurist in einem kleinen deutsch-arabischen Unternehmen. Urheber dieses Blogs. Liest und publiziert vor allem in den Bereichen Staats- und Religionsgeschichte, (Sozio-)Ökonomie, politische Philosophie und Soziologie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.