Lieber ein felsenfester Asch’ari

von Yahya ibn Rainer

Es ist mir ehrlich gesagt egal, ob mein Bruder im Islam von seiner `Aqidah her nun der Athari-, Aschari- oder Maturidi-Schule zuneigt. Ich bin in den letzten 8 Jahren meiner islamischen Theorie und Praxis zur Einsicht gelangt, dass neben dem Wissen über die Grundlagen der `Aqidah auch die zweifelsfreie Verinnerlichung und der aufrichtige Glaube daran von äußerster Wichtigkeit ist.

Was hat man davon, wenn man nach außen mit der Aussage glänzen kann, die `Aqidah der Salaf erlernt zu haben und dass man diese als die einzig richtige erachtet, aber im Innersten darin nicht wirklich gefestigt ist?

Mir ist ein felsenfester Aschari lieber, als ein Salafi, der sich und seine `Aqidah immer wieder hinterfragt, innerlich hin- und hergerissen ist, keine Ruhe findet und deshalb durch dauernde Diskussionen Bestätigung sucht (und zumeist nicht findet).

Einige Male habe ich nun schon erleben dürfen, wie die fleißigsten Verteidiger der Salafi-`Aqidah, die ganze Traktate verfassten und hervorragende Fähigkeiten in der religiösen Argumentation erlangten, in nur kurzer Zeit eine komplette Kehrtwende vollzogen. Von heute auf morgen distanzierten sie sich von allem zuvor gesagten und geschriebenen und begannen mit gleicher Inbrunst die vorherige `Aqidah und ihre Gelehrten zu widerlegen und zu bekämpfen.

Einige wurden auch darin wieder schwach, zweifelten und wandten sich abermals ab. Heute sind einige vom Glauben komplett abgefallen oder sind in schlimmen Sekten gelandet.

Manchmal ist es das soziale Umfeld, das bestimmte Glaubenssätze vorgibt. Aus Angst, einen (vielleicht ansonsten sehr vorzüglichen) Freundeskreis durch die Äußerung abweichender Glaubenssätze abzuschrecken, sehen sich manche (vor allem junge) Muslime vielleicht veranlasst in einer Art Lüge zu leben. Diese kleine Heuchelei jedoch ist schädlich für den Iman und sollte unter uns normalen Muslimen nicht nötig sein.

Jeder ist für sein eigenes Seelenheil verantwortlich. Das Wichtigste ist, dass DU die richtige `Aqidah hast und die richtige `Aqidah für DICH ist diejenige, an die du in der Lage bist mit Aufrichtigkeit und ohne Zweifel zu glauben. Dies kommt nach meinem Dafürhalten der Leitung Allahs am nächsten.

Für uns einfache Muslime – die awwam al-muslimin -, vor allem hier im Darul Kufr, sollten diese Unterschiede nicht dazu führen, dass wir nicht am gleichen Seil festhalten. Denn das schwächt nur unsere Stellung gegenüber den wahren Feinden.

Wa Allahu `alem.

Ähnliche Beiträge

Jens Yahya Ranft

Über Jens Yahya Ranft

Jens Yahya Ranft, Jahrgang 1975, verheiratet, 3 Kinder, Geschäftsführer und Prokurist in einem kleinen deutsch-arabischen Unternehmen. Urheber dieses Blogs. Liest und publiziert vor allem in den Bereichen Staats- und Religionsgeschichte, (Sozio-)Ökonomie, politische Philosophie und Soziologie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.