Über die Enthaltsamkeit des ʿAbduḷḷāh Ibn al-Mubārak

„ʿAbduḷḷāh Ibn al-Mubārak wurde nach dem Beginn seiner Enthaltsamkeit gefragt: Da sagte er: „Eines Tages war ich mit meinen Brüdern im Garten, als die Bäume Früchte der verschiedensten Sorten trugen. Wir aßen und tranken bis in die Nacht hinein und schliefen dann ein. Ich war damals begeistert vom ʿŪd (Laute spielen. So spielte ich eine Melodie, die „Rāšīn as-Saḥar“ genannt wird. Auf dem Baum saß ein Vogel und zwitscherte. Doch das ʿŪd wollte nicht spielen wie ich es wollte. Plötzlich sprach das Instrument wie ein Mensch spricht und sagte:

‚Ist es denn nicht die Zeit für diejenigen, die glauben, dass ihre Herzen demütig werden vor Aḷḷāhs Ermahnung und vor dem, was von der Wahrheit herabgekommen ist.‘ (al-Ḥadīd 57:16).

Da sagte ich: ‚Doch, o Aḷḷāh!‘ Ich zerbrach das ʿŪd und trennte mich von meinen Freunden. Das war der Beginn meiner Enthaltsamkeit.““

-Amen Dali (Wie genieße ich das Gebet, S.14)

Ähnliche Beiträge

Über Nando-Dragan Nuruddin Augener

Nuruddin, Jahrgang 1989, machte 2010 sein Abitur und lebt in Hamburg. Studium der Erziehungswissenschaft und der Soziologie an der Universität Hamburg (2011-2014). Muslim seit September 2016. Kontakt: nd.augener@web.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.