Mein Madh’hab

Mein Madh’hab (Rechtsschule)

Ich folge, so gut ich kann, der Rechtsschule des Imam Ahmad ibn Hanbal. In den Angelegenheiten der rituellen gottesdienstlichen Handlungen habe ich mich den klassischen Urteilen dieser Rechtsschule verschrieben und praktiziere hier den Taqleed.

Zu Fragen, die über die rituellen Handlungen hinaus gehen und den Alltag betreffen, richte ich mich in erster Linie an zeitgenössische Gelehrte und Imame die nach der hanbalitischen Methode die stärkste Beweisführung favorisieren. Hier erachte ich Muhammad ibn Salih al-Uthaymin als eine zeitgenössische Autorität und vertraue jedem Gelehrten, der seine Urteile schätzt und teilt.

Alternativ hat für mich aber die schafiitische Rechtsschule ebenfalls große Bedeutung und für den Alltag sind auch Urteile aus diesem Madhhab eine Lösung.

Hochachtung habe ich jedoch auch vor den anderen Rechtsschulen der sunnitischen Gemeinschaft und kein Anhänger erfährt in dieser Hinsicht von mir eine Geringschätzung. Die sunnitischen Rechtsschulen haben ihren festen Platz innerhalb der Islamischen Wissenschaften und ihre Ablehnung ist eine schlimme Neuerung.

Ein besonderes Interesse hege ich für die zahiritische Rechtsschule, die zwar in meiner religiösen Praxis wenig Einfluss genießt, jedoch historisch und inhaltlich ein oberflächliches Studium durchaus wert ist.

Total Views: 1921 ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.