PREUßISCH

PREUßISCH

In erster Linie bezeichnet dieses Adjektiv meine Herkunft. Nicht ohne Grund lautet meine islamisch-arabische Kunya (Beiname) Yahya ibn Rainer al-Brusi, was nichts anderes bedeutet als der Preuße. Im Gegensatz zu einigen anderen Muslimen und Nichtmuslimen, messe ich der Herkunft und Abstammung eine besondere Bedeutung bei. Nicht etwa um mich damit über andere zu stellen oder mich für etwas Besseres zu halten, das wäre Stammestum und Nationalismus, was ich als Muslim natürlich kategorisch ablehne.

Vielmehr sehe ich meine Zugehörigkeit zu einem bestimmten Volk bzw Stamm als schicksalshaft und allein gottgegeben an. Niemand anderes als allein mein hocherhabener und allweiser Schöpfer setzte mich auf diese Welt, an einen (vor)bestimmten Ort, als Angehörigen eines (vor)bestimmten Volkes bzw Stammes. So wie Er es auch mit allen Gesandten und Propheten tat.

Die Weisheit dahinter, die Völker dieser Welt durch Angehörige ihres eigenen Volkes zum Eingottglauben aufzurufen ist offensichtlich. Sie waren integrale Bestandteile ihrer Völkergemeinschaften, vertraut mit ihren Sitten, Gebräuchen und Traditionen. Sie wuchsen unter ihnen und mit ihnen auf und genossen häufig auch ihr vollstes Vertrauen. Fremden und Fremdem gegenüber sind die Menschen naturgemäß erstmal skeptisch und so ist der Aufruf zur Wahrheit von einem Bekannten und Verwandten erstmal glaubwürdiger und vertrauenserweckender.

Was aber das Adjektiv preußisch vor allem auch noch auszeichnet, dass ist die Bedeutung seiner Tugenden. Ich versuchte dieses Thema bereits in einer 2teiligen Reihe auf diesem Blog zu veranschaulichen. Es wird sich bestimmt lohnen zum Verständnis diesen Text zu lesen >> Islamischer Akhlaq und deutsche Sitten!<<

Total Views: 2089 ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.