Muhammad Asad über die Symbiose von Materia und Metaphysik

„Die Einstellung des Islam ist hierbei unmissverständlich. Er lehrt uns erstens: Die ständige Anbetung Gottes in all den vielfältigen Handlungen des menschlichen Lebens ist die wirkliche Bedeutung des Lebens; und zweitens: Dieses Ziel zu erreichen, bleibt so lange unmöglich, wie wir unser Leben in zwei Teile gliedern: das geistige und das materielle; beide müssen in unserem Bewusstsein und unser Handlung harmonisch miteinander verbunden werden. Unsere Vorstellung der Einheit Gottes muss sich in unserem Streben nach einer einheitlichen Abstimmung dieser verschiedenen Aspekte des Lebens widerspiegeln. Eine logische Konsequenz dieses Verhaltens führt zu einem großen Unterschied zwischen dem Islam und allen anderen bekannten religiösen Systemen.

Er ist in der Tatsache zu finden, dass der Islam nicht nur die metaphysischen Beziehungen zwischen dem Mensch und seinem Schöpfer lehrt, sondern auch – mit kaum weniger Nachdruck – die irdischen Beziehungen zwischen dem Individuum und seiner soziale Umgebung festlegt. Das weltliche Leben wird nicht bloß als leere Schale betrachtet, als ein bedeutungsloser Schatten des Jenseits, sondern als ein eigenständiges, wertvolles Dasein. Gott selbst ist eine Einheit, nicht nur im Wesen, sondern auch seine Zielsetzung ist eine Einheit; und daher ist Seine Schöpfung, vielleicht im Wesen, gewiss aber in ihrer Bestimmung eine Einheit.“

-Muhammad Asad (Islam am Scheidweg, S.31f.)

Ähnliche Beiträge

Über Nando-Dragan Nuruddin Augener

Nuruddin, Jahrgang 1989, machte 2010 sein Abitur und lebt in Hamburg. Studium der Erziehungswissenschaft und der Soziologie an der Universität Hamburg (2011-2014). Nuruddin arbeitet als Content-Manager bei einem aufstrebenden Speaker und Mentalcoach. Muslim seit September 2016. Kontakt: nd.augener@web.de

Ein Gedanke zu „Muhammad Asad über die Symbiose von Materia und Metaphysik

  1. „Gott selbst ist eine Einheit“

    vorsicht…man sollte nicht definitionen übernehmen, die Allah ‚ta ala von sich selbst, nicht aussagte, auch wenn das ein zitat ist mit sinnvollen informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.