Fundstück: David Goldman – How Civilizations Die (And Why Islam Is Dying Too)

Der Publizist David Goldman gehört international zu den interessantesten konservativen Köpfen. Mit seiner analytischen Schärfe und seinen unorthodoxen und immer kontroversen Betrachtungen hat er sich unter dem Pseudonym „Spengler“ als Blogger der „Asia Times“ einen Namen gemacht. Das Pseudonym kam nicht von ungefähr. Wie Oswald Spengler in seinem Hauptwerk „Der Untergang des Abendlandes“ zeichnet Goldman kulturelle Verfallsprozesse nach und beschreibt den demographischen Umbruch in vielen Ländern dieser Welt. Seine Sichtweisen hat er in einem Buch mit dem plakativen, an Oswald Spengler angelehnten Titel „How Civilisatons die (and why Islam is dying too)“ („Warum Zivilisationen sterben und warum auch der Islam stirbt“) zusammengefasst. Dieses Buch hat in Deutschland wenig Beachtung gefunden. Das wohl, weil sich sein Standpunkt kaum in die hiesigen Denkmuster und Kontroversen einordnen lässt. Goldman vertritt einen universalistischen Konservatismus auf der Basis der jüdisch-christlichen Tradition. […]

Es gibt nach Goldman für islamische Länder nur zwei Alternativen: sich komplett abzuschotten und sich damit selbst zu Rückständigkeit und Armut zu verurteilen oder sich der Moderne zu öffnen und unterzugehen. Das begründet er wie folgt: Der Islam sei mit einer bestimmten Form von Sozialgefüge untrennbar verbunden. Die ideale politische Ordnung sei das Kalifat. Die Familie und der Clan seien ein Kalifat im Kleinen. Solange das System geschlossen und abgegrenzt bleibe, seien die Reproduktionsraten ausgesprochen hoch, so wie heute noch in Pakistan. Sobald das System sich aber öffne und Frauen am Bildungssystem teilnähmen, wie in der Türkei, in Algerien und dem Iran, falle die Geburtenrate nicht nur, sondern sie stürze regelrecht ab. Die islamische Welt werde Europa in den demographischen Niedergang folgen oder es sogar überholen.

[komplette Rezension lesen auf ef-magazin.de >>]

Ähnliche Beiträge

Jens Yahya Ranft

Über Jens Yahya Ranft

Jens Yahya Ranft, Jahrgang 1975, verheiratet, 3 Kinder, Geschäftsführer und Prokurist in einem kleinen deutsch-arabischen Unternehmen. Urheber dieses Blogs. Liest und publiziert vor allem in den Bereichen Staats- und Religionsgeschichte, (Sozio-)Ökonomie, politische Philosophie und Soziologie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.