Schlagwort-Archive: Christentum

Betreff: Das protestantische Element im deutschen Linksterrorismus

Interessanter Radio Podcast:

Deutschlandfunk – Aus Religion und Gesellschaft – Protestantismus und Linksterrorismus „Mission mit der Waffe“ / Sendung vom 26.09.2018

https://www.deutschlandfunk.de/protestantismus-und-linksterrorismus-mission-mit-der-waffe.2540.de.html?dram:article_id=428843

Von mir zum Podcast:

Es war wirklich sehr aufschlussreich zu erfahren, dass der Anteil an Personen aus protestantischen … WEITERLESEN >>

Dr. Phil. Sigrid Hunke über den „Helden“ der Identitären Bewegung

»Karl Martell freilich als „Held der Christenheit“ und „Retter des Abendlandes“ zu feiern, wie eine spätere, auf Kreuzzugspropaganda gestimmte Heldenverehrung ihm, den Glaubensdinge gleichgültig ließen, andichtete, hätte zu seiner Zeit eher beißenden Sarkasmus hervorgebracht. Denn die Kirche hat in dem

WEITERLESEN >>

Betreff: Unterschied zwischen orthodoxem und liberalem interreligiösen Dialog (Radio Podcast)

Interessanter Radio Podcast:

NDR Info – Schabat Schalom – Sendung vom 24.08.2018,
hier speziell das Interview mit Rabbiner Jehoschua Ahrens von der Orthodoxen Rabbinerkonferenz (Minute 2:06 bis 7:15)
https://www.ndr.de/info/Schabat-Schalom,audio433960.html

Kleiner Auszug:

Moderatorin Almut Engelien:
«Man hat ja den Eindruck das

WEITERLESEN >>

Stefan Weidner über die Trennung von Politik und Religion

„Die Vermengung von Religion und Politik, die der Westen heute dem Islam vorwirft und ihm pauschal unterstellt, ist nicht nur auch ein europäisches Problem gewesen, in vormoderner Zeit war sie auch nur ein europäisches Problem! Die Glaubwürdigkeitskrise, in welche sie

WEITERLESEN >>

Buchauszug: Gustave le Bon – Der beträchtliche Einfluss der Araber auf das Abendland

«Auch auf das Abendland übten die Araber einen beträchtlichen Einfluß aus. Er war nicht geringer als im Orient, aber anderer Art. […] der Einfluß ihrer Wissenschaft, ihre Literatur und ihrer Moral war ungeheuer.

Betrachtet man das neunte und zehnte Jahrhundert

WEITERLESEN >>

Buchauszug: John Gray – Der Humanismus ist eine Religion

«Der liberale Humanismus verfügt heute über eine so weitreichende Macht wie einst die Offenbarungsreligionen. Humanisten bilden sich gern ein, ihre Sicht der Welt sei rational. Doch ihre Grundüberzeugung, die Geschichte der Menschheit sei eine Fortschrittsgeschichte, beruht auf einem Aberglauben und

WEITERLESEN >>

Buchauszug: Karlheinz Deschner – Schwertmission und Heiliger Krieg der Kirche

„In diesen Zusammenhang gehören die Kriege, die auf Drängen, mit Beteiligung oder unter dem Kommando der Kirche geführt worden sind: die Vernichtung ganzer Völker, der Wandalen, der Goten, im Osten die unentwegte Niedermetzelung der Slawen – für die christlichen Chronisten

WEITERLESEN >>

Buchauszug: Murad Wilfried Hofmann – Die tatsächliche westliche Geschichte seit der Aufklärung

«Die tatsächliche westliche Geschichte seit der Aufklärung war mitnichten die Verwirklichung der Vernunft, sondern eine Serie von Unmenschlichkeiten allergrößten Ausmaßes:

Verproletatisierung ganzer Landstriche und Kinderarbeit; Sklavenhaltung und Apartheid; zwei mörderische Weltkriege; Einsatz chemischer und nuklearer Waffen; systematische, ja im Falle

WEITERLESEN >>

Fundstück: Bischöfliche Mahnung bezüglich der Kleidung der Frauen und Jungfrauen (1925)

Für das heutige achso christliche Abendland wäre eine solche bischöfliche Mahnung ein wahrer Skandal und würde wohl für zahlreiche Kirchenaustritte sorgen.

Bischöfliche Mahnung
bezüglich der Kleidung der Frauen und
Jungfrauen

Beim Herannahen der wärmeren Jahreszeit sehe ich mich veranlaßt alle

WEITERLESEN >>

Auszug aus Heinrich Heines Testament

„Obschon ich durch den Taufakt der lutherischen Konfession angehöre, wünsche ich nicht, daß die Geistlichkeit dieser Kirche zu meinem Begräbnisse eingeladen werde; ebenso verzichte ich auf die Amtshandlung jeder andern Priesterschaft, um mein Leichenbegängnis zu feiern.

Buchauszug: Herman Heinrich Frank – Die immer gleiche Physiognomie des Orients

„Der Orient hat nun einerseits eine ganz strenge Richtung, die den metaphysischen Lehrmeinungen der Religion eine unbedingte Herrschaft zugesteht. Die Beurteilung des Handelns im Jenseits äußert eine direkte Wirkung aufs Diesseits. (Diese Beziehung wird natürlich vermittelt durch eine die Zukunft

WEITERLESEN >>