Archiv für den Monat: Juli 2019

Betreff: Der multiethnische und multireligiöse Charakter der alten Imperien und das entstandene Leid durch deren Zerfall

Interessanter Radio Podcast:

Bayern 2 – radioWissen – Sendung vom 29.07.2019
Titel: Griechenland und Türkei – Bevölkerungsaustausch 1923
https://www.br.de/mediathek/podcast/radiowissen/griechenland-und-tuerkei-bevoelkerungsaustausch-1923/1673288

Kleiner Auszug:

»Im Osmanischen Reich, wie in vielen Imperien, lebten viele verschiedene Ethnien und Religionen unter einem Dach zusammen. Die Strukturen

WEITERLESEN >>

Von der Toleranz der Orthodoxie

Orthodoxe Muslime sind oftmals toleranter als die liberalisierten, dem zeitgebundenen Opportunismus anheim gefallen Vertretern des Islams. Die Hast nach Anerkennung, das auf die Spitze treiben von Ideen um gesellschaftliche Leittendenzen zu befriedigen ist in der folgerichtigen Orthodoxie nicht erforderlich. Die … WEITERLESEN >>

Der Talmud-Student und die Frage, warum man Gott nicht nur für das Gute, sondern auch für das Leid danken soll

Aus einem Radio Podcast:

Ein Talmud-Student möchte von seinem Rabbi wissen, warum man Gott nicht nur für das Gute, sondern auch für das Leid danken soll. Das überfordert den Rabbi und er verweist seinen Schüler auf seinen eigenen, mittlerweile schon … WEITERLESEN >>

Kurzgeschichte: Die Geschichte von den 3 prinzipientreuen Abendlandsverteidigern

Eine freie Erzählung von Jens Ranft
[zuerst publiziert am 27.12.2014 auf ahlu-sunnah.com]

Es waren, vor gar nicht allzu langer Zeit, einmal 3 prinzipientreue, freiheitlich-demokratische und christlich-jüdisch kultivierte Abendlandsverteidiger, die in ihrer mittleren Großstadt, im Westen der Bundesrepublik Deutschland, sich zusammentaten … WEITERLESEN >>