Archiv für den Monat: August 2018

Stefan Weidner über die Trennung von Politik und Religion

„Die Vermengung von Religion und Politik, die der Westen heute dem Islam vorwirft und ihm pauschal unterstellt, ist nicht nur auch ein europäisches Problem gewesen, in vormoderner Zeit war sie auch nur ein europäisches Problem! Die Glaubwürdigkeitskrise, in welche sie

WEITERLESEN >>

Gegen Sarrazin schießen und Pierre Vogel treffen || Die haltlosen Vorwürfe des Eren Güvercin

«Das, was islamische Gelehrte in einer über 1.400-jährigen Wissenstradition umfassend erforscht und niedergeschrieben haben, wird von Vogel und Konsorten als nichtig angesehen.»

– Eren Güvercin (in „Lesen wie ein Salafist“, auf freitag.de)

„Lesen wie ein Salafist“ ist der … WEITERLESEN >>

Zitat: Keskinkilic & Langer – Muslime sind nicht die «neuen Juden»

„Antisemitismus und antimuslimischer Rassismus unterscheiden sich zwar in ihren Entstehungsgeschichten und bestimmten Ausdrucksformen, sind jeweils spezifisch, und doch überschneiden sie sich in Motiven und Ausschlussmechanismen. Muslim*innen sind nicht die «neuen Juden», auch wenn dieses Motto ein attraktiver Klickköder zu sein

WEITERLESEN >>

Kurz gesagt: Zu den „Demonstranten“ von Chemnitz (27.08.2018)

Solch einen liederlich gekleideten, öffentlich saufenden und nackte Ärsche präsentierenden hedonistischen Sauhaufen als „rechts“ zu betiteln, fasse ich für mich und jeden anständigen Konservativen, Traditionalisten und Gottesgläubigen als grobe Beleidigung auf.

Das waren rassistische Jakobiner, nichts anderes, reines Lumpenproletariat, ein … WEITERLESEN >>

Ozan Zakariya Keskinkilic & Ármin Langer – Der Orientalismus als Legitimationsfolie für die Herrschaftsrechtfertigung Europas

»Dazu gehört auch, Antisemitismus und antimuslimischen Rassismus zusammenzudenken, statt Ungleichheiten zu hierarchisieren und marginalisierte Gruppen gegeneinander auszuspielen. Nicht ohne Grund bezeichnete schon Edward W. Said, Mitbegründer der Postkolonialen Theorie, den Orientalismus als «merkwürdigen, geheimen Beteiligten des europäischen Antisemitismus» («a strange,

WEITERLESEN >>

Buchauszug: Dr. Yasemin Shooman – Muslime und Juden trennen nicht nur Dinge, es eint sie auch vieles

» […] Studien [belegen], dass Menschen, die antisemitische Einstellungen zeigen, auch verstärkt antimuslimischen Aussagen zustimmen – und umgekehrt.

Dies verdeutlicht bereits: Muslim*innen und Jüdinnen*Juden trennen nicht nur Dinge, es eint sie auch vieles – wie der Umstand, eine religiöse Minderheit

WEITERLESEN >>

Neu in meinem Bücherregal: Fremdgemacht & Reorientiert || jüdisch-muslimische Verflechtungen

Vorgestern aus der Buchhandlung abgeholt.

Titel: Fremdgemacht & Reorientiert
Subtitel: jüdisch-muslimische Verflechtungen
Autor / Herausgeber: Diverse / Ozan Zakariya Keskinkilic & Ármin Langer
Verlag: Verlag Yilamz-Günay, ©2018 Berlin
ISBN: 978-3-9817227-7-2
Umfang: Taschenbuch, 289 Seiten

Der Verlag vertreibt weder über Onlineshops … WEITERLESEN >>

Betreff: Die Welt versinkt im Zorn – Auf den Spuren eines ganz alten Gefühls (Radio-Podcast)

Interessanter Radio Podcast:

NDR Info – Forum am Sonntag: Die Welt versinkt im Zorn – Auf den Spuren eines ganz alten Gefühls
https://www.ndr.de/info/sendungen/forum_am_sonntag/Die-Welt-versinkt-im-Zorn,sendung806494.html

Kleiner Auszug:

In Großbritannien haben viele einen Brexit nicht für möglich gehalten, in Österreich eine rechte Koalition

WEITERLESEN >>

Prof. David D. Friedman – Wenn Kritiker und Befürworter über das traditionelle islamische Recht streiten

Dr. David D. Friedman (geb. 1945) ist nicht nur Professor für Rechtswissenschaft an der Law School der Santa Clara University (Kalifornien/USA) und akademischer Ökonom, sondern auch der Sohn des bekannten Wirtschaftsnobelpreisträgers Milton Friedman (1912–2006) sowie ein bekennender Atheist und Libertärer.… WEITERLESEN >>

José Antonio Primo de Rivera über die moderne Liberalität

„Der liberale Staat, der Staat ohne Glaube, der Staat des Schulterzuckens- schrieb an den Giebel seines Tempels drei schöne Worte: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. Allerdings gedeiht keines der drei unter dem Bann dieses Staates. Die Freiheit ist lebensunfähig ohne den Schutz

WEITERLESEN >>

Jacob Burckardt – Wer geistig reich werden will

„Für den, welcher wirklich lernen, d.h. geistig reich werden will, kann nämlich eine einzige glücklich gewählte Quelle das unendlich Viele gewissermaßen ersetzen, indem er durch eine einfache Funktion seines Geistes das Allgemeine im einzelnen findet und empfindet.

Es schadet nichts,

WEITERLESEN >>