Auszug: Prof. Andreas Buro – Osama bin Laden hatte Recht

Im Laufe eines Interviews in der aktuellen Printausgabe des Nachrichtenmagazins HINTERGRUND, bezeichnete der Professor der Politikwissenschaft, Andreas Buro, Osama bin Laden als Politiker, worauf der Journalist mit folgender Aufforderung nachhakte: „Sie haben Osama bin Laden als Politiker bezeichnet. Das ist hierzulande unüblich. Erklären sie das bitte.“

Darauf bekam er folgende Antwort:

„Osama bin Laden ist in seinem Widerstand zunächst gegen die korrupten und repressiven Eliten in arabisch-islamischen Ländern aufgetreten. Das war seine erste Orientierung. Er hatte meiner Meinung nach zu Recht die Wahrnehmung, dass diese korrupten Politiker – man kann heute Mubarak, den tunesischen Präsidenten ben Ali, Gaddafi und viele andere nennen -, die nicht den islamischen Werten entsprachen, vom Westen unterstützt wurden. Dies war durchaus eine politische, natürlich auch religiös motivierte Einstellung. Er hat dann diesen Kampf, der eigentlich auf die Herrschaftsverhältnisse in den islamischen Ländern zielte, mit terroristischen Akten gegen den Westen selbst gerichtet, …“

(Prof. Andreas Buro / HINTERGRUND, Ausgabe 2. Quartal 2011, Seite 7)

Ähnliche Beiträge

Jens Yahya Ranft

Über Jens Yahya Ranft

Jens Yahya Ranft, Jahrgang 1975, verheiratet, 3 Kinder, Geschäftsführer und Prokurist in einem kleinen deutsch-arabischen Unternehmen. Urheber dieses Blogs. Liest und publiziert vor allem in den Bereichen Staats- und Religionsgeschichte, (Sozio-)Ökonomie, politische Philosophie und Soziologie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.