Schlagwort-Archive: Anbetung

Yahya ibn Mu´adh: In der Sprache der Ökonomie, aber mit Bezug zum Jenseits

Yahya ibn Mu´adh (gest. 258 n.H.) sagte:

«Gottesdienst ist wie das Betreiben eines Gewerbes;

  • sein Betrieb/Laden ist die Abgeschiedenheit (des Gottesdienstes),
  • sein Kapital ist das Bestreben die Sunnah zu erfüllen
  • und der Profit liegt in der Erlangung des Paradieses.»

(Quelle: Facebookseite von Sheikh Muhammad Al-Munajjid, übersetzt von Yahya Ibn Rainer)

Auszug: Larken Rose – Die Botschaft, die wir verinnerlicht haben

„[…] die Botschaft, die wir leider verinnerlicht haben. Mit einigen wenigen Ausnahmen haben wir sie alle von unseren Lehrern, von unseren Eltern, von den Medien und der Regierung eingetrichtert bekommen. Es war zwar nicht so offen und direkt, aber die dahinter liegende Nachricht lautete, dass Gehorsam [der Regierung gegenüber] eine Tugend sei.

Noch trauriger ist, dass die Regierung die wirkliche Religion darstellt an die die Menschen glauben. Alle. Auch diejenigen die sich als Christen, Juden, Muslime, Atheisten, Agnostiker, was auch immer bezeichnen. Die wirkliche Religion der überwiegenden Mehrheit der Menschen in diesem Land und auf der ganzen Welt ist die Verehrung der Regierung. Sie ist der Gott, vor dem sie niederknien. Sie ist der Gott, den sie um seinen Segen bitten. Und sie ist der Gott, dem sie gehorchen.“

(Larken Rose, politischer Aktivist in den USA >>)