Zitat: Ibn Khaldun – Das Streben nach Versorgung ist in der arab. Grammatik der Ort des Lebens

اعلم أن المعاش هو عبارة عن ابتغاء الرزق والسعي في تحصيله، وهو مفعل من العيش. كأنه لما كان العيش الذي هو الحياة لا يحصل إلا بهذه، جعلت موضعاً له على طريق المبالغة

«Wisse, dass [der Begriff] Ma’asch ein Ausdruck für das Streben nach der Versorgung ist und der Mühe sie zu erlangen. Es ist die Maf’al-Form¹  von `Aisch (Leben). Ganz als ob das Leben nur durch ihn möglich wird, wurde er übersteigert zu dessen Ort gemacht.»

Walī ad-Dīn ʿAbd ar-Rahmān Ibn Khaldūn (gest. 808 n.H.), in seiner Muqaddima

Fußnote:
¹ Ma'fal: Eine Form der arabischen Grammatik, die einen Ort nach seiner sinngebenden Eigenschaft benennt. Beispiele: Masjid (Moschee) = Ort von sajada (niederwerfen), Madrasah (Schule) = Ort von darasa (lernen), Maktabah (Bücherei) = Ort von kataba (Bücher).
Ein herzlicher Dank - für Übersetzung und Unterstützung - geht raus an die Brüder der avantgardistischen Telegram-Gruppe "Ökonomie und Gesellschaft".

Ähnliche Beiträge

Jens Yahya Ranft

Über Jens Yahya Ranft

Jens Yahya Ranft, Jahrgang 1975, verheiratet, 3 Kinder, Geschäftsführer und Prokurist in einem kleinen deutsch-arabischen Unternehmen. Urheber dieses Blogs. Liest und publiziert vor allem in den Bereichen Staats- und Religionsgeschichte, (Sozio-)Ökonomie, politische Philosophie und Soziologie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.