Aus dem Tafsir von al-Tabari zu Sure 60, 8. Aya

«Allah verbietet euch nicht, gegen diejenigen pietätvoll und gerecht zu sein, die nicht der Religion wegen gegen euch gekämpft, und die euch nicht aus euren Wohnungen vertrieben haben. Allah liebt die, die gerecht handeln.»

Quran Sure 60, Aya 8

Dazu Abū Jaʿfar Muhammad ibn Jarīr at-Tabarī in seinem Tafsir Jāmiʿ al-bayān ʿan taʾwīl āy al-Qurʾān:

„Das korrekteste, was bezüglich dieses Verses gesagt wurde, ist, dass dieser Vers bedeutet, dass Allah euch nicht verbietet, gegenüber jenen aus allen möglichen Glaubensrichtungen und Religionen gütig und korrekt zu sein und Verbindungen zu denen zu knüpfen, die euch nicht wegen eurer Religion bekämpfen.

Allah der Erhabene hat mit seiner Aussage „… jene, die euch nicht wegen der Religion bekämpfen und euch nicht aus euren Häusern vertreiben …“ allgemein jeden mit eingeschlossen, auf welchen diese Eigenschaften zutreffen. Es sind nicht einige davon ausgeschlossen.

Und derjenige, der behauptet, dass diese Aussage abrogiert ist, hat nicht Recht. Und zwar aus dem Grund, weil das Güteerweisen eines Muslim (auch) gegenüber denjenigen, die mit den Muslimen keinen Friedensvertrag haben bzw. sich im Kriegszustand mit ihnen befinden (arab. al-harbijj) – ob sie Verwandte sind oder nicht – weder verboten (arab. haram) noch unstatthaft bzw. untersagt (munhi ‚anhu) ist, sofern weder für ihn noch für diejenigen, die sich mit den Muslimen im Kriegszustand befinden bzw. kein Friedensvertrag besteht, ein Anzeichen dafür besteht, dass dadurch interne Angelegenheiten bzw. Geheimnisse der Muslime aufgedeckt und entblößt werden, oder dass dadurch eine militärische Stärkung der Feinde der Muslime entsteht.“

Ähnliche Beiträge

Über Jens Yahya Ranft

Jens Yahya Ranft, Jahrgang 1975, verheiratet, 3 Kinder, Geschäftsführer und Prokurist in einem kleinen deutsch-arabischen Unternehmen. Urheber dieses Blogs. Liest und publiziert vor allem in den Bereichen Staats- und Religionsgeschichte, (Sozio-)Ökonomie, politische Philosophie und Soziologie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.