Kurz gesagt: Zu den „Demonstranten“ von Chemnitz (27.08.2018)

Solch einen liederlich gekleideten, öffentlich saufenden und nackte Ärsche präsentierenden hedonistischen Sauhaufen als „rechts“ zu betiteln, fasse ich für mich und jeden anständigen Konservativen, Traditionalisten und Gottesgläubigen als grobe Beleidigung auf.

Das waren rassistische Jakobiner, nichts anderes, reines Lumpenproletariat, ein Konglomerat das mir optisch deuchte, als hätten sich sämtliche Berufs-Hartzer, Alkoholiker, Meth-Heads und Crack-Huren zum 2. Sturm auf die Bastille versammelt.

Ein höchst peinlicher Anblick für jeden wahren Rechten.

Ähnliche Beiträge

Jens Yahya Ranft

Über Jens Yahya Ranft

Jens Yahya Ranft, Jahrgang 1975, verheiratet, 3 Kinder, Geschäftsführer und Prokurist in einem kleinen deutsch-arabischen Unternehmen. Urheber dieses Blogs. Liest und publiziert vor allem in den Bereichen Staats- und Religionsgeschichte, (Sozio-)Ökonomie, politische Philosophie und Soziologie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.