Buchauszug: Bertrand de Jouvenel – Die Kosouveränität des Bürgers

«Es scheint, als sei die Kosouveränität des Bürgers ein Plus gegenüber dem Minus der Freiheit, die erst hierdurch gänzlich und endgültig garantiert sei. Das ist ein Irrtum, den Montesquieu schon früher zurückgewiesen hatte:

„Da schließlich das Volk in den Republiken nahezu alles tun kann, was es will, hat man die Freiheit in diese Regierungsart verlegt und die Macht des Volkes mit der Freiheit des Volkes verwechselt.“

(Montesquieu: Vom Geist des Gesetze, a. a. O., Buch XI, Kapitel 2.)

Diese Verwechslung ist die Ursache für den modernen Despotismus.»

(Prof. Bertrand de Jouvenel, Über die Staatsgewalt – Die Naturgeschichte ihres Wachstums, Seite 309)

Ähnliche Beiträge

Jens Yahya Ranft

Über Jens Yahya Ranft

Jens Yahya Ranft, Jahrgang 1975, verheiratet, 3 Kinder, Geschäftsführer und Prokurist in einem kleinen deutsch-arabischen Unternehmen. Urheber dieses Blogs. Liest und publiziert vor allem in den Bereichen Staats- und Religionsgeschichte, (Sozio-)Ökonomie, politische Philosophie und Soziologie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.